Gliederung der ursprünglichen Dissertation


I.

II.

jus privatum.

jus publicum.

I. jus privatum.

a) Vom bedingten vertragsmäßigen Privatrecht,
b) vom unbedingten unvertragsmäßigen Privatrecht.

A. Vom bedingten vert[ragsmäßigen] Privatrecht.

a) Persönliches Recht. b) Sachenrecht. c) Persönlich dingliches Recht.

a) Persönliches Recht.

I. Aus belästigtem Vertrag, II. aus Zusicherungsvertrag, III. aus wohltätigem Vertrag.

I. Aus belästigtem Vertrag.

2. Gesellschaftsvertrag (societas). 3. Verdingungsvertrag (locatio conductio).

3. Locatio conductio.

  1. Soweit er sich auf operae |Dienste| bezieht.
  2. a) Eigentliche locatio conductio (weder das römische Vermieten noch Verpachten gemeint!),

b) mandatum |Auftrag|.

2. Soweit er sich auf usus rei |Gebrauchsrecht an einer Sache| bezieht.

a) Auf Boden: ususfructus |Nießbrauch| (auch nicht im bloß römischen Sinn), b) auf Häuser: habitatio |Wohnungsrecht (zunächst im eigenen Hause, später im Hause eines anderen)|.

|7|

II. Aus Zusicherungsvertrag.

1. Schieds- oder Vergleichungsvertrag. 2. Assekuranzvertrag.

III. Aus wohltätigem Vertrag.

2. Gutheißungsvertrag.

1. fidejussio |Bürgschaft|. 2. negotiorum gestio |Geschäftsführung ohne Auftrag|.

3. Schenkungsvertrag.

1. donatio |Schenkung|. 2. gratiae promissum |Versprechen einer Begünstigung|.

b) Sachenrecht.

I. Aus belästigtem Vertrag.

2. permutatio stricte sic dicta |Tausch im ursprünglichen Sinne|.

1. Eigentliche permutatio |Tausch|. 2. mutuum (usurae) |Darlehen (Zinsen)| . 3. emtio venditio |Kauf Verkauf|.

II. Aus Zusicherungsvertrag.

Pignus |Faustpfand|.

III. Aus wohltätigem Vertrag.

2. commodatum |Leihe, Leihvertrag|. 3. Depositum |Aufbewahrung anvertrauten Gutes

 

Karl Marx/ Friedrich Engels - Werke. (Karl) Dietz Verlag, Berlin. Band 40. Berlin/DDR. 1973. S. 3-12.

 

 

 

Gliederung der endgültigen Dissertation  


INHALT  

VORREDE

ÜBER DIE DIFFERENZ DER DEMOKRITISCHEN UND EPIKUREISCHEN NATURPHILOSOPHIE  

erster teil: Differenz der demokritischen und epikureischen Naturphilosophie im Allgemeinen.

I. Gegenstand der Abhandlung.

II. Urteile über das Verhältnis der demokritischen und epiku-reischen Physik.

III. Schwierigkeiten hinsichtlich der Identität demokritischer und epikureischer Naturphilosophie.

IV. Allgemeine prinzipielle Differenz zwischen demokritischer und epikureischer Naturphilosophie.«

V. Resultat.

 

zweiter teil: Differenz der demokritischen und epikureischen Naturphilosophie im Einzelnen.

   erstes kapitel. Die Deklination des Atoms von der geraden Linie.

Zweites kapitel. Die Qualitäten des Atoms.

drittes kapitel, ätomoi archai und ätoma stoicheia
viertes kapitel. Die Zeit.
fünftes kapitel. Die Meteore.

                                            anhang :

KRITIK DER PLUTARCHISCHEN POLEMIK GEGEN EPIKURS THEOLOGIE

VORBEMERKUNG.

I. Das Verhältnis des Menschen Gott

  1.Die Furcht und das jenseitige Wesen.

2. Der Kultus und das Individuum.

3. Die Vorsehung und der degradierte Gott.

 

II. Die individuelle Unsterblichkeit.

 

1. Von dem religiösen Feudalismus. Die Hölle des Pöbels.

2. Die Sehnsucht der Vielen.

3. Der Hochmut der Auserwählten.

 

MEGA I, 1, 1. Halbband, Berlin 1975, S. 19 ff.

 

 Zurück